Platzhalter Tierzentrum zum Rhy

Dres. med.vet Michael Gutknecht und Juna Gutknecht-Rainer
Diessenhoferstrasse 36, 8254 Basadingen
Tel. 052 657 25 00, info(at)tierzentrum-zum-rhy.ch

Platzhalter
Dres. med.vet. Michael Gutknecht und Juna Gutknecht-Rainer Headerbild
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter

Selektive Entwurmung

Obgleich bisher die Lehrmeinung galt erwachsene Pferde (mit und ohne Weidehaltung) mindestens 4 mal pro Jahr zu entwurmen wird nach neuesten Erkenntnissen dazu geraten vor jeder Entwurmung, sprich 3-4x pro Jahr den Kot des Tieres vorher untersuchen zu lassen. Anhand der Eizahl im Kot wird dann entschieden ob eine Wurmkur überhaupt nötig ist und wenn ja welches Mittel in Frage kommt. In der Regel handelt es sich um die kleinen Strongyliden, da dies der am häufigsten beim erwachsenen Pferd vorkommende Magen-Darmparasit ist.

 

Durch dieses Konzept kann man die Anzahl der Wurmkuren im Jahr auf minimal eine vor der Winter/ Aufstallung reduzieren.

Das Problem hinter der Idee

Wie man es schon von Bakterien kennt, haben auch Parasiten die Eigenschaft Resistenzen zu entwickeln. Kommen sie mehrfach mit den gleichen Mitteln in Kontakt, z.T. auch in zu geringen Dosierungen, wird ihre nächste Generation unter Umständen gegen eben dieses Mittel immun/ resistent sein, was im schlimmsten Falle dazu führen kann, dass wir in ein paar Jahren ohne wirksames Entwurmungsmittel da stehen.

Um dieser Gefahr entgegen zu wirken, empfehlen wir Ihnen die „Selektive Entwurmung“ durchzuführen.

Was heisst das für Sie und ihr Pferd?

Diesen Winter sollten sie wie gewohnt ihr Pferd mit einem gegen Band- und Fadenwürmer wirksamen Mittel entwurmen, empfehlenswert ist PRAMOX.

Im Mai sammeln sie über 1-3 Tage Kot ihres Pferdes max. 50g (gekühlt) und lassen ihn uns zukommen. Falls per Post, bitte spätestens am dritten Tag per A-Post. Vergessen sie nicht die Beschriftung der Proben und den Absender anzubringen.

Im ersten Untersuchungsjahr erfolgt die Probennahme alle 8 Wochen, d.h. im Juli, September und November, die daraus resultierenden Ergebnisse legen dann für die nächsten Jahre das Untersuchungsintervall fest, d.h. bei geringem Befall genügt die Probenahme 2-3x/ Jahr.

Weidehygiene spielt weiterhin eine wichtige Rolle, sie sollten ihren Weideflächen pflegen und mindestens einmal pro Woche abäpfeln.

Sollten Pferde neu in ihren Bestand aufgenommen werden, sollten sie aber nach wie vor auf eine vorhergehende Entwurmung mit einem hochwirksamen Mittel bestehen, d.h. PRAMOX oder EQUIMAX.

Dr.med.vet. FVH Michael Gutknecht, Fachtierarzt für Pferde


Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter
Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter Platzhalter

Impressum/Disclaimer   |   Home  

Home Platzhalter